45. Landestreffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend

45. LANDESTREFFEN DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN FEUERWEHRJUGEND

Von 6. bis 9. Juli, war es wieder soweit, das 45. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend fand statt. Heuer konnte die Feuerwehrjugend Tribuswinkel eine starke Kooperation mit der Feuerwehrjugend Berndorf-Stadt aufbauen.

Nach Aufbruch in den frühen Morgenstunden bezogen wir wie jedes Jahr unseren Zeltplatz im Unterlager Süd. Nachdem wir uns in unsere Zelte eingerichtet haben, erfolgte schon der Bewerb für die Jüngsten unter uns, die unter 12-jährigen, traten um das Feuerwehrjugendbewerbsabzeichen in Bronze und Silber an. Am Abend wurde das Lager feierlich eröffnet.

Am Freitagvormittag war unsere Gruppe bestehend aus Mitgliedern der Feuerwehrjugend Tribuswinkel, Berndorf-Stadt und Stadt Bad Vöslau an der Reihe. Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze konnte erfolgreich absolviert werden. Weiters konnte das Rahmenprogramm des Lagergeländes erkundet werden. Am frühen Abend mussten wir für zwei Stunden eine Aufgabe der Lagerwache übernehmen. Danach gab es in den Unterlagern diverses Rahmenprogramm.

Am Samstag konnte ein Mitglied in einer gemischten Gruppe im Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber antreten. Auch die Erlebnistour konnte am Vormittag absolviert werden. Des weiteren war am Samstag auch Besuchertag an welchen sich einige Eltern den weiten Weg bestritten um ihre Kinder zu Besuchen. Am Nachmittag konnten wir uns eine wohlverdiente Abkühlung im Schwimmbad holen. Am Abend fand die Lagerdisco statt.

Am Sonntag fand die Siegerehrung samt Wortgottesdienst statt. Danach wurden die Zelte abgebaut und wir traten die Heimreise an.

Im Feuerwehrhaus angekommen wurden die Sachen verstaut und anschließend fand die Übergabe der Abzeichen durch FKDT-Stv. OBI Schindler statt. Das Lagerwochenende wurde mit einem Besuch bei McDonalds abgeschlossen.

Das Betreuerteam bedankt sich bei allen beteiligten und wünscht schöne Sommerferien.

Bericht/Fotos: BM Burgstaller M. 

 

Maibaumaufstellen 2017

Auch dieses Jahr wurde unser Maibaum erfolgreich aufgestellt.

Danke an die große Anzahl von Besuchern die gespannt bei der Aufstellung zugesehen haben und im Anschluss noch Speisen und Getränke genossen.

Ein Danke gilt auch an alle Feuerwehrmitglieder die beim Baum besorgen sowie beim aufstellen mitgeholfen haben.

Ein großer Dank gilt ebenfalls der Familie Bründl-Osterer die wie schon die letzten Jahre die Spender unseres schönen Baumes sind.

Ein hoch der Tribuswinkler Bevölkerung!

Hier klicken für weitere Bilder

Feuerwehr Fest Tribuswinkel 2017

Feuerwehr Fest Tribuswinkel 2017

Wie jedes Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel auch heuer wieder ein Fest für Jung und Alt. Der Freitag begann traditionsgemäß mit unserem Gesellschaftsschnapsen, bei welchem zahlreiche Preise ergattert werden konnten. Anschließend unterhielten die DJs Laserbeats und daKaos beim Clubbing in der Fahrzeughalle. Erst in den frühen Morgenstunden verstummte die Musik.

 Der Samstagnachmittag gehörte den Kindern, welche bei einer Feuerwehrolympiade ihr Talent unter Beweis stellen konnten und mit den Feuerwehrautos mitfahren durften. Gegen Abend sorgte die Band „Silberklang“ für Unterhaltung und tanzte mit unserem Publikum auf den Tischen. Die ausgelassene Stimmung hielt bis weit in die Nacht an. Den Bieranstich übernahm schon wie die letzten beiden Jahre Bürgermeister Andreas Babler MSc.

Die wöchentliche Sonntagsmesse wurde in der Fahrzeughalle von Herrn Pfarrmoderator mgr lic. Dr. Marek Zaborowski abgehalten. Nach zahlreichen Ansprachen und Worten des Dankes fand die Fahrzeugsegnung unseres neuen Wechselladefahrzeugs statt. Bedanken möchten wir uns auch bei unserer Fahrzeugpatin Gemeinderätin Mag. Dr. Claudia Heinrich-Pretterklieber, welche unsere Feuerwehr mit einer großzügigen Spende unterstützte. Unser Kommandant HBI Stefan Mitheis gratulierte unserer Kameradin aus der Feuerwehrjugend Nina Mitheis zum erreichten Goldenen Leistungsabzeichen. Nina Mitheis ist das erste weibliche Mitglied der Jugend welche dieses Abzeichen erreicht hat. Zusätzlich wurde unserer Ortsvorsteherin Ingrid Nachtelberger für ihre jahrelange Unterstützung der Feuerwehr die Florianiplakette übergeben, welche eine hohe Auszeichnung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ist. Der Musikverein Tribuswinkel untermalte den Sonntagvormittag. Bei der großen Schlussverlosung fanden zahlreiche Preise und der Maibaum, als Hauptpreis, neue Besitzer.

Der Dank der Freiwillige Feuerwehr Tribuswinkel gebührt allen Besuchern, Unterstützern, Kameradinnen und Kameraden und deren Familien, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns bereits jetzt, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Für weitere Fotos hier klicken

Gesellschaftsschnapsen

Fest Samstag

Fest Sonntag

Abschnittsflorianitag in Pfaffstätten

Zahlreiche Auszeichnungen beim Abschnittsflorianitag in Pfaffstätten

 

Am 23. April fand in Pfaffstätten der alljährliche Abschnittsflorianitag des Feuerwehrabschnittes Baden-Land statt. Dieses Mal wurden sechs Tribuswinkler Kameraden mit Auszeichnungen geehrt, die hier angeführt werden.

 

Hauptbrandmeister Matthias Mitheis – Verdienstmedaille des NÖ LFV 3. Klasse:
Kam. Mitheis hatte in seinen 33 Jahren bei der FF Tribuswinkel schon zahlreiche Positionen inne, beispielsweise Zugtruppkommandant, Zeugmeister und nun Zugskommandant. Sein Einsatz und seine Arbeitsbereitschaft für die Feuerwehrfeste ist beispiellos, ohne ihn wäre die Festküche in der jetzigen Form wohl undenkbar. Sein versierter Umgang mit Geräten wie Kettensägen und das damit verbundene technische Verständnis war für die FF Tribuswinkel schon bei vielen Einsatzen, Übungen und Schulungen sehr nützlich.

 

Oberverwalter Stefan Babler – Verdienstzeichen des NÖ LFV 3. Klasse:
Kam. Babler ist nunmehr seit dem Jahr 2004 im Verwaltungsdienst tätig: Ab 2004 als Gehilfe, ab 2006 als stv. Leiter und seit 2011 als Leiter des Verwaltungsdienstes. In diese Zeit fielen zahlreiche Neuerungen und Veränderungen, die er stets nach besten Wissen und Gewissen zum Wohle der Feuerwehr umsetzte. Zusätzlich zu diesen Tätigkeiten war er als Ballobmann auch einige Jahre für die Gestaltung des Feuerwehrballs verantwortlich. Außerdem war er der Urheber der ersten eigenen Website der Feuerwehr.

 

Oberbrandmeister Erich Ernst Dvorsky – Verdienstzeichen des NÖ LFV 3. Klasse:
In den 16 Jahren, die Erich Dvorsky als Jugendbetreuer und zusätlich seit einigen Jahren als Ausbilder tätig ist, hat er wahrscheinlich mehr Zeit für die Feuerwehr aufgewendet als irgendwer sonst. Unzählige Jugend- und Ausbildungsstunden, Bewerbe, Kurse und Ausflüge trugen das ihre dazu bei. Mittlerweile gibt es schon etliche Chargen und Sachbearbeiter, die aus "seiner" Feuerwehrjugend gekommen sind und die durch ihn Zugang zur Feuerwehr gefunden haben und von ihm gelernt haben, was Feuerwehr ausmacht.

 

Oberbrandinspektor Wolfgang Schindler – Verdienstzeichen des NÖ LFV 3. Klasse:
Kam. Schindler ist seit einem Jahr Feuerwehrkommandantstellvertreter und übt sein Amt mit Weitsicht und Bedacht aus. Zuvor war er einige Jahre als Zugskommandant tätig, vor Jahren war auch an der Betreuung der Feuerwehrjugendgruppe beteiligt. Unabhängig davon war er für die Feuerwehr Tribuswinkel stets eine wichtige Ansprechperson für das Thema Haustechnik. Egal, ob Elektrik oder Heizung, dank seines fundierten Fachwissens ist er in diesen Belangen von unschätzbarem Wert.

 

Hauptbrandinspektor Stefan Mitheis  – Verdienstzeichen des NÖ LFV 2. Klasse:
In den 35 Jahren bei der FF Tribuswinkel hat Stefan Mitheis schon vielfach Verantwortung übernommen. So war er als SBAS, FHM, FKDTSTV und ZGKDT sowie KHDZGKDT tätig und ist nunmehr seit 4 Jahren FKDT. Der unermüdliche Einsatz und Tatendrang für die Feuerwehr ist ihm schon seit der ersten Stunde zueigen, das umfangreiche Fachwissen in fast allen Bereichen war und ist eine immense Bereicherung, egal ob bei Ausbildungsaufgaben, komplizierten Beschaffungsvorgängen oder organisatorischen Themen.

 

Ehrenverwalter Ernst Hula – Verdienstzeichen des ÖBFV 3. Stufe:
Kam. Ernst Hula war in der Feuerwehr Tribuswinkel viele Jahre als stv. Leiter des Verwaltungsdienstes tätig. In seine letzte Amtszeit fiel die Einführung von FDISK, die mit einem großen Arbeitsaufwand - auch in der Feuerwehr - verbunden war. Aber auch heute noch will ihn niemand in der FF Tribuswinkel missen: Sein Einsatz für Sammlungen bei den Betrieben und auch sein "Unterricht" für die Volksschulkinder sind beispiellos. Er betreut den Getränkeautomaten, stellt vor jeder Veranstaltung im ganzen Ortsgebiet sämtliche Plakatständer auf, nachdem er diese beklebt hat. Jede Verlosung oder Tombola – egal, ob bei Ball oder Fest – wird von ihm minutiös vorbereitet. Viele kleine Tätigkeiten gebe es hier noch aufzuzählen, die er stets bereitwillig im Sinne der Feuerwehr übernimmt. Kurzum: Sein Engagement ist einzigartig.

 

Feuerwehrjugend:
Zusätzlich zu den sechs genannten Auszeichnungen wurde die Feuerwehrjugend für ihr 35-jähriges Bestandsjubiläum mit einer Urkunde geehrt.

 

Die Feuerwehr Tibuswinkel gratuliert allen geehrten Mitglieder für Ihre Leistung und Ihren jahrelangen Einsatz für die Feuerwehr.

 

Link zu allen Bildern!

 

Wetterwarnungen

Termine

Keine Termine gefunden

Soziale Netzwerke

FacebookGoogle Bookmarks